[zurück...]
Tamsweg, Wallfahrtskirche St. Leonhard
[1]
[2]
[3]
[4]
tamsweg_st_leonhard

In der Hauptwerkswindlade gefundene Inschrift:

Zur Erinnerung

Die geistliche und weltliche Vogtey zu Tamsweg: Peter Gridling, p.r. geistl. Rath und Pfarrdechant allda und Ludwig, Ritter von Hartmann, k.k. landesf. (=landesfürstlicher) Pfleger u. Criminal-Richter allda, haben endlich die hohe Regierungs-Bewilligung diese Orgel aus dem Vermögen dieser Wallfahrts-Kirche neu zu erbauen, erwirkt.
Johann Dumel , Orgelbauer von Konstanz, der Zeit wohnhaft zu Salzburg, hat diesen Orgelbau bey der anbefohlenen Licitation unter seinen 10 Mitwerbern für 832 fl. (=Gulden) der C.M. W.W. (=Conventions-Münze Wiener Währung) erstanden und unter der kunstverständigen Aufsicht des Christian Bock(?), Schullehrer u. Organist allda, im Jahre 1838 vollendet.

Transkription Wolfgang Wieland, Murau